Reisebericht Nationalparks Region Moab

Fotoreise in die Nationalparks bei Moab auf dem Colorado Plateau im Westen der USA

Jork Gallery Shop

Foto-Download, Metropolen im Westen der USA

Fotos zum Download

Fotos zum Download im JPG-Format mit Stadtansichten von den schönsten Fotospots in San Francisco im Westen der USA

Zum Download

Fotolocations, Fotospots, Fotomotive, USA

Fotoserie

Die besten Fotolocations in USA in der Region Colorado Plateau mit Fototipps, GPS-Daten, Infos zu Sonnenstand und Licht­verhält­nissen

Zur Fotoserie

Jork Gallery Shop

Die besten Fotolocations in USA in der Region Pazifikküste mit GPS-Daten und Fototipps

Fotolocations, Fotospots, Fotomotive, USA

Fotoabzüge "Highway 1 an der Pazifikküste in Kalifornien"

Fotoabzüge, Poster, Wandbilder, Highway 1 an der Pazifikküste in Kalifornien

Anzeige

Booking.com

Die Kleinstadt Moab im Westen der USA wird jedes Jahr aufgrund zweier großer Nationalparks, dem Arches Nationalpark und dem Canyonlands Nationalpark, sowie des Dead Horse Point State Parks von Outdoor-Enthusiasten, Naturliebhabern und Fotografen aus aller Welt besucht. Moab ist schlicht und einfach das Outdoor-Mekka des Südwestens, denn nirgendwo sonst werden so viele unterschiedliche Outdoor-Aktivitäten angeboten.

Reisebericht Teaser-Foto

Highlights Reisebericht Nationalparks Region Moab

Übersichtskarte Reisebericht Nationalparks Region Moab

mehr anzeigen

Allgemeines und Anreise

Nach weiteren Hebungen im Bereich des Canyonlands Nationalparks um über 800 m kam es im Bereich der heutigen Moab-Verwerfung, auch Moab Fault oder Moab Canyon genannt, zu einem 45 km langen Dehnungsbruch, der in Nord-Süd-Richtung verläuft.

  • USA, Utah, Colorado Plateau,Grand County, Auf dem Hwy 191 kurz vor Moab mit Blick in Richtung Süden
    Icon Lupe

Heute befindet sich innerhalb des Moab Canyons das Siedlungsgebiet der Kleinstadt Moab mit dem sich südlich anschließenden Spanish Valley. Auch verläuft innerhalb des Moab Canyons der gut ausgebaute Hwy 191 (Foto oben), der von Moab aus in Richtung Norden am Regionalflughafen Canyonlands Field Airport vorbeiführt und nach 50 km den Interstate Hwy 70 bei Crescent Junction erreicht.

  • USA, Utah, Colorado Plateau,Arches National Park, Blick vom Scenic Drive in Richtung Visitor Center und Moab Fault am Hwy 191
    Icon Lupe

Angesichts der zwei Nationalparks direkt vor der Haustür und des riesigen Freizeitangebots gibt es Gründe genug, nicht nur einen Tag in Moab zu verbringen. Um zu wissen, wo man übernachten, tanken, einkaufen und essen gehen kann, fährt man einfach langsam die Main Street (den Highway 191) entlang, die den Ort von Süd nach Nord durchquert.

  • USA, Utah, Colorado Plateau,Grand County, Die Innenstadt von Moab
    Icon Lupe

Moab ist schlicht und einfach das Outdoor-Mekka des Südwestens. Nirgendwo sonst gibt es so viele Veranstalter, werden so viele unterschiedliche Outdoor-Aktivitäten angeboten oder gibt es einen so riesigen Abenteuerspielplatz direkt vor der Haustür.

So bieten bereits außerhalb der beiden großen Nationalparks zahlreiche Nebenrouten in der Umgebung von Moab, wie der Lower Colorado Scenic Byway 279, der Upper Colorado Scenic Byway 128 oder die La Sal Mountain Loop Road spektakuläre Ausblicke, einzigartige Fotospots und zahlreiche Möglichkeiten für Outdoor-Aktivitäten.

Weiterlesen

Highlights in der Region und gleichzeitig Gegenstand dieses Reiseberichts sind jedoch der nördlich von Moab gelegene Arches Nationalpark, mit der weltweit größten Ansammlung natürlicher Sandsteinbögen, der südlich von Moab gelegene Canyonlands Nationalpark mit spektakulären Canyons, Felsformationen und Tafelbergen sowie der Dead Horse Point State Park mit einem gigantischen Ausblick auf den Colorado River.

  • USA, Utah, Colorado Plateau,Dead Horse Point, Blick von der Aussichtsplattform am Dead Horse Point Overlook zum Sonnenaufgang
    Icon Lupe

Arches Nationalpark

So passiert die Panoramastraße bereits kurz hinter dem Parkeingang die Park Avenue, ein malerischer Abschnitt, der nach den hoch aufragenden Felswänden benannt ist, die an Wolkenkratzer in einer urbanen Landschaft erinnern. An der Straße beginnt ein einfacher Wanderweg, der entlang der Park Avenue durch eine faszinierende Canyonlandschaft mit spektakulären Ausblicken führt.

  • USA, Utah, Colorado Plateau,Arches National Park, Am Park Avenue Viewpoint
    Icon Lupe

Der Viewpoint am Garden of Eden bietet Freunden der Landschaftsfotografie einen außergewöhnlichen Fotospot mit bizarren rotbraunen Felsformationen im Vordergrund und der majestätischen, schneebedeckten Bergkette der La Sal Mountains (Foto unten).

  • USA, Utah, Colorado Plateau,Arches National Park, Garden of Eden mit La Sal Mountains im Hintergrund
    Icon Lupe

Im hinteren Teil des Arches Nationalparks führt die Straße entlang der Westseite der Felsformationen Fiery Furnace ("Glutofen"), ein etwa 1 km² großes Areal. Der Besucher findet hier gewaltige Sandsteinrippen, zwischen denen labyrinthartige Gänge verlaufen, die es zu erkunden lohnt. Die Felsformation Fiery Furnace darf nicht frei begangen werden. In diesem Bereich sind nur geführte Wanderungen oder individuelle Touren nach Erwerb einer Zutrittserlaubnis ("Permit") gestattet.

  • USA, Utah, Colorado Plateau,Arches National Park, Abendstimmung am Fiery Furnace Viewpoint mit La Sal Mountains im Hintergrund
    Icon Lupe

Das Ende der durch den Park führenden Straße bildet der Devils Garden, ein weitläufiges Wandergebiet im nördlichen Teil des Arches Nationalparks mit einer Vielzahl von Felsbögen und Wanderwegen. Der meistbegangene Wanderweg im Devils Garden ist der Devils Garden Trail, dessen vorderer und einfacher Teil zu mehreren eindrucksvollen Felsbögen führt, darunter der 1,3 km entfernte Landscape Arch. Der Landscape Arch ist mit einer Länge von etwa 90 m und einer Höhe von 23 m der fünftlängste natürliche Bogen der Welt (Foto unten).

Weiterlesen

  • Foto Reisebericht

Canyonlands Nationalpark

So beginnt etwa 800 m südlich des Visitor Centers an einem Parkplatz der kurze Fußweg zum Shafer Canyon Overlook. Hier präsentiert sich die geologische Vielfalt des Shafer Canyons in zahlreichen Schichten aus rotem Sedimentgestein, das im Laufe von Millionen von Jahren durch Erosion und Naturkräfte geformt wurde.

  • USA, Utah, Colorado Plateau,Canyonlands National Park, Blick vom Shafer Trail Viewpoint in den Canyon und zur Shafer Trail Road
    Icon Lupe

Wenige Kilometer weiter südlich auf der Hauptroute folgt auf der linken Straßenseite der Parkplatz am Buck Canyon Overlook. Von dort bietet sich ein imposanter Ausblick auf das ausgedehnte White Rim Plateau, das sich rund 500 Meter unterhalb des Aussichtspunktes erstreckt.

  • USA, Utah, Colorado Plateau,Canyonlands National Park, Sonnenaufgang am Buck Canyon Overlook
    Icon Lupe

Etwa in der Mitte der Hauptroute durch den Island In The Sky District zweigt eine 8 km lange Nebenstraße zum Wandergebiet am geheimnisvollen Upheavel Dome ab, einem Ort geologischer Rätselhaftigkeit. Vom Parkplatz aus führt ein mäßig schwieriger, 1,5 km langer Wanderweg (Höhenunterschied 70 m) zum First Overlook und zum Second Overlook.

  • USA, Utah, Colorado Plateau,Canyonlands National Park, Auf dem Wanderweg am  Upheavel Dome
    Icon Lupe

Der spektakuläre Natursteinbogen Mesa Arch befindet sich in 1859 m Höhe am östlichen Rand der Island-in-the-Sky-Mesa im Canyonlands Nationalpark. Der Mesa Arch ist einer der meistfotografierten Bögen im Südosten Utahs und gleichzeitig das Wahrzeichen des Canyonlands Nationalparks.

Dieser Ort ist besonders zum Sonnenaufgang beliebt, wenn sich die Sonne vom Plateau unterhalb des Steinbogens erhebt und immer höher wandert. Nach kurzer Zeit beleuchtet sie die Unterseite des Bogens, der dann in einem feurigen rot zu glühen beginnt.

Weiterlesen

  • USA, Utah, Colorado Plateau,Canyonlands National Park, Mesa Arch
    Icon Lupe

Dead Horse Point State Park

Zusätzlich zu dem 27 km langen und sehr beliebten Intrepid Mountain Biking Trail schlängelt sich ein 13 km langer Wanderweg entlang des East Rim Trails und des West Rim Trails durch Buschwerk und über felsiges Gelände (Foto unten). Von den zahlreichen interessanten Aussichtspunkten bietet sich stets eine völlig andere Perspektive auf die 600 m tiefer liegende Canyonlandschaft.

  • USA, Utah, Colorado Plateau,Dead Horse Point, An der Aussichtsplattform am Dead Horse Point Overlook
    Icon Lupe

Auf dem East Rim Trail befinden sich die Aussichtspunkte Big Chief Overlook, Pyramid Canyon Overlook, Colorado River Overlook, Visitor Center, Basin Overlook und The Neck. Der West Rim Trail bietet interessante Fotospots am Big Horn Overlook, Rim Overlook, Shafer Canyon Overlook und Meander Overlook.

  • USA, Utah, Colorado Plateau,Dead Horse Point, Blick von der Aussichtsplattform am Dead Horse Point Overlook
    Icon Lupe

Das Highlight des Parks ist jedoch die Aussicht vom Dead Horse Point, eine der meistfotografierten Landschaften der Welt. Der Aussichtspunkt erhebt sich etwa 600 m über dem Colorado River und bietet einen atemberaubenden Panoramablick auf den Fluss, der sich hier durch eine faszinierende Canyonlandschaft schlängelt (Foto oben).

  • USA, Utah, Colorado Plateau,Dead Horse Point, Blick von der Aussichtsplattform am Dead Horse Point Overlook in Richtung Shafer Trail Road
    Icon Lupe

Westlich dieses Fotospots fallen die erodierten Klippen der Hochebene des Canyonlands Nationalparks im District Island in the Sky von über 1700 Meter Höhe bis zu 600 m tief in den Shafer Canyon ab (Foto oben). In der Ferne schlängelt sich die unbefestigte White Rim Road serpentinenreich hinab in den Canyon mit atemberaubenden Ausblicken auf die Naturszenerie.

  Unser Fototipp

Besonders fotogen sind die unvergesslichen Farbvariationen zum Sonnenaufgang und Sonnenuntergang, wenn sich die Canyonlandschaft in eine rötliche leuchtende Szenerie verwandelt. Mit Blick in Richtung Süden bieten sich zu beiden Zeitpunkten perfekte Lichtverhältnisse. Farblich besonders interessant ist die Zeit vor dem Sonnenaufgang (Foto unten).

  • USA, Utah, Colorado Plateau,Dead Horse Point, Blick von der Aussichtsplattform am Dead Horse Point Overlook zum Sonnenaufgang
    Icon Lupe

Anzeige

Booking.com


Finde für deine Reise ein passendes Hotelangebot bei einem der bekanntesten Buchungsportale

Das könnte dir auch gefallen

Foto-Download, Yosemite Nationalpark in Kalifornien

Fotos zum Download

Fotos zum Download im JPG-Format mit Motiven von den schönsten Fotospots im Yosemite Nationalpark an der Westseite der Sierra Nevada in Kalifornien im Westen der USA

Zum Download

eBook, E-Book, Sedona im Red Rock Country (Verde Valley) in Arizona

eBook

Reiseführer USA für Fotografen; ausführliche Beschreibung unserer Fotoreise in Arizona zu den schönsten Fotolocations im Red Rock Country im Verde Valley bei Sedona; Text mit zahlreichen Reiseinformationen, Ortsangaben, GPS-Koordinaten, Alternativrouten, Fototipps, Bildern und Internetlinks zu den besten Fotospots in Arizona

Zum eBook

Foto-Download, Lake Powell & Glen Canyon in Arizona / Utah

Fotos zum Download

Fotos zum Download im JPG-Format mit Motiven von den schönsten Fotospots in den Regionen Lake Powell und Glen Canyon auf dem Colorado Plateau im Grenzgebiet zwischen Utah und Arizona im Westen der USA

Zum Download

VgWort