Reisebericht Rundreise Kvarner Bucht

Roadtrip entlang der Kvarner Bucht an der Adriaküste in Kroatien

Jork Gallery Shop

Fotolocations, Fotospots, Fotomotive, Kroatien

Fotoserie

Die besten Fotolocations in Kroatien in der Region Dalmatien mit Fototipps, GPS-Daten, Infos zu Sonnenstand und Licht­verhält­nissen

Zur Fotoserie

Die Kvarner Bucht, ein wahres Juwel der Adria, liegt zwischen der Halbinsel Istrien im Westen und dem kroatischen Küstengebirge im Osten. Diese Bucht ist berühmt für ihre atemberaubende Küstenlandschaft, kristallklares Wasser und zahlreiche malerische Inseln. Hier trifft die wilde Schönheit der Adria auf eine reiche kulturelle und historische Vergangenheit. Das Zusammenspiel von grünen Hügeln, azurblauem Wasser und charakteristischen Fischerdörfern macht die Kvarner Bucht zu einem beliebten Reiseziel für Naturliebhaber und Erholungssuchende gleichermaßen.

Reisebericht Teaser-Foto

< Vorherige Seite   Seite 1   Seite 2   Seite 3   Seite 4   Seite 5

Highlights Reisebericht Rundreise Kvarner Bucht



Lass dich mit einem kurzen Film auf den Reisebericht zu unserem Roadtrip entlang der Adriaküste von Kroatien einstimmen. Unser „Reisevideo Adriaküste Kroatien” vermittelt dir einen ersten Eindruck von den malerischen Städten und den atemberaubenden Landschaften an der kroatischen Adriaküste.

Übersichtskarte Reisebericht Rundreise Kvarner Bucht

mehr anzeigen

Allgemeine Informationen und Anreise

Wer sich die zeitraubende Anreise mit dem Auto oder mit dem Schiff sparen möchte, der wird eine der zahlreichen Flugverbindungen bevorzugen. Für eine Flugreise von Deutschland aus gibt es mehrere Flughäfen in Kroatien, die als Zielpunkte genutzt werden können:

Flughäfen Kvarner Bucht

  • Flughafen Rijeka (RJK): der Flughafen (auf der Insel Krk) bedient die Region Kvarner Bucht und ist eine Option für Reisende, die in die Nähe von Rijeka wollen; 3 x wöchentlich mit Croatia Airlines ab München
  • Flughafen Pula (PUY): Region Istrien; der Flughafen befindet sich im Süden von Istrien unweit der Kvarner Bucht; Rijeka ist über die Autobahn in 1 h 20 min erreichbar

Eine preiswerte Alternative stellt auch die Fahrt mit einem Reisebus dar. Diese Reisevariante ist nicht zuletzt auch deswegen zu empfehlen, da der Busverkehr in Kroation generell sehr gut organisiert ist.

Busverbindungen

  • Busgesellschaften: Brioni (www.brioni.hr), Autotrans (www.autotrans.hr), Fils (www.fils.hr)
  • FlixBus München - Rijeka: Linie N948, Fahrzeit 8 h
  • FlixBus München - Zagreb - Rijeka: Linien N900 und 972a, Fahrzeit 12 h
  • FlixBus München - Ljubljana - Rijeka: Linien N880 und N919, Fahrzeit 9 h 50 min

Das Klima in der Kvarner Bucht ist typisch mediterran, d.h. mit milden Wintern und heißen Sommern. Die Region kann europaweit die meisten Sonnentage vorweisen. Maßgeblichen Einfluss auf das Klima hat das bis zu 1800 m hohe Küstengebirge Velebit, dass parallel zur Küste in südöstlicher Richtung verläuft.

Hier wehen bei nördlicher Windrichtung die berüchtigten und sehr trockenen Bora-Winde, die Geschwindigkeiten von bis zu 200 Stundenkilometern erreichen können (im Winter über mehrere Tage). Bei dieser Wetterlage ist für Wohnmobile die Küstenstraße unpassierbar, teilweise werden Autobahnen auch über längere Zeit komplett gesperrt.

Der Kurort Opatija

Eine besondere Attraktion in Opatija ist die über 12 km von Volosko nach Lovran führende Uferpromenade Lungomare. Der Spaziergang auf der Uferpromenade entlang des gebirgigen und zerklüfteten Meeresufers wurde seinerzeit in mehreren Etappen gestaltet.

  • Kroatien, Primorje-Gorski kotar, Kvarner Bucht, An der Strandpromenade Lungomare
    Icon Lupe

Viele erhaltene Bauten aus der Zeit der Donaumonarchie sind die Hauptattraktion des nunmehr kroatischen Badeortes. Opatija und seine Umgebung sind daher zu jeder Jahreszeit touristisch gut besucht.

Die Hafenstadt Rijeka

Die Hafenpromenade von Rijeka ist das pulsierende Herz der Stadt und ein beliebter Ort für Einheimische und Touristen gleichermaßen. Diese Promenade erstreckt sich entlang der Küste und bietet eine spektakuläre Aussicht auf den Hafen und das glitzernde Adriatische Meer.

  • Foto Reisebericht

An der Promenade finden sich zahlreiche Cafés, Restaurants und Bars, die köstliche lokale Speisen und Getränke servieren. Hier kann man entspannt flanieren und die Meeresbrise genießen.

Parallel zur Hafenpromenade verläuft der Korzo, eine bekannte Fußgängerzone in Rijeka. Der Korzo ist gesäumt von historischen Gebäuden, Einkaufsmöglichkeiten, Boutiquen und gemütlichen Cafés. Diese lebhafte Straße ist ein beliebter Ort für Shopping, Essen und Trinken sowie für kulturelle Veranstaltungen. Die Atmosphäre ist lebendig, besonders in den Abendstunden, wenn sich die Straßen mit Einheimischen und Besuchern füllen.

Unterwegs auf der Insel Krk

Weitere schöne Strände finden sich in der malerischen Bucht Golden Bay an der Westküste der Insel Krk. Der Strand Mala Luka, abgelegen und ruhig, erfordert eine kurze Wanderung, belohnt aber mit klarem Wasser und abgeschiedener Atmosphäre.

Außerdem existieren auf der Insel Krk viele kleine versteckte Badebuchten an der Steilküste, die von oben nicht zugänglich sind und daher nur mit dem Boot erreicht werden können.

  • Foto Reisebericht

Generell sind die weniger frequentierten Strände im Südosten von Krk am Besten mit einem Geländefahrzeug über die Hauptstraßen der Insel und dann über unbefestigte Straßen erreichbar. Alternativ können lokale Führer oder Bootsverleihdienste für einen unvergesslichen Ausflug zu den abgelegenen Stränden genutzt werden.

Wesentlich einfacher gestaltet sich die Anreise zur Insel Krk über die spektakuläre Doppelbogenbrücke und das generell gute Straßennetz. Die Fahrt über die mautfreie Krk-Brücke ist ein einmaliges Erlebnis, da sie eine atemberaubende Aussicht auf die Kvarner-Bucht und die umliegende Landschaft bietet.

  Unser Fototipp

Ein schöner Fotospot bietet sich bei einem kurzen Halt an einem Parkplatz unmittelbar nach Passieren der zweiten Bogenbrücke. Nach etwa 5 Minuten Fußweg zeigt sich ein schöner Ausblick auf die südliche Bogenbrücke mit besonders schönem Licht am Nachmittag.

  • Kroatien, Primorje-Gorski kotar, Kvarner Bucht, Bogenbrücke zwischen der Insel Krk und dem Festland
    Icon Lupe

Die Stadt Vrbnik im Osten der Insel Krk

Die Stadtmauer von Vrbnik ist ein historisches Verteidigungssystem, das die Altstadt umgibt. Sie ist ein Symbol der historischen Bedeutung und des kulturellen Erbes von Vrbnik und stellt ein faszinierendes Zeugnis der Vergangenheit dar. Die Stadtmauer verfügt über Türme, Bastionen und Tore, die einst die Stadt vor Angriffen schützten. Einige Teile der Mauer sind erhalten geblieben und können heute noch besichtigt werden.

  • Kroatien, Primorje-Gorski kotar, Kvarner Bucht, Weinbar auf einer Felsenterrasse mit dem Küstengebirge auf dem Festland im Hintergrund
    Icon Lupe

Das historische Städtchen Vrbnik ist neben seinen engen Gassen und der mittelalterlichen Architektur auch für seinen Wein Zlahtina, ein trockener Weißwein, berühmt. Unbedingt zu empfehlen ist ein Besuch eines der Weinlokale an der Steilküste (siehe Foto oben), wo sich mit lokalen Speisen und einem guten Wein die Aussicht über die funkelnde Adria wunderbar genießen lässt.

  • Kroatien, Primorje-Gorski kotar, Kvarner Bucht, Blick vom Hafen zum Glockenturm der Kirche Mariä Himmelfahrt, dem höchsten Punkt in der Altstadt
    Icon Lupe

Krk, die größte Stadt auf der Insel Krk

Die gut erhaltenen Stadtmauern, gesäumt von historischen Stadttoren, wie dem Kamplin-Tor und dem San-Niccolo-Tor, zeugen von der bewegten Geschichte der Stadt. Ein beliebter Zugang zur Altstadt und ein möglicher Ausgangspunkt für einen Rundgang in der Altstadt ist der Krker Hauptplatz Vela Placa, der das erste Mal im Jahre 1263 erwähnt wurde. Im Mittelalter befanden sich hier das Gerichtsgebäude und das städtische Rathaus.

  • Kroatien, Primorje-Gorski kotar, Kvarner Bucht, Turm am Hauptplatz Vela Placa
    Icon Lupe

Highlights des Platzes Vela Placa sind der quadratische Turm aus dem 15. Jh. und der secheckige Brunnen aus dem 16. Jh. Der Hauptplatz bildet das Herzstück der Altstadt und ist ein lebendiger Ort mit gemütlichen Cafés, Restaurants und traditionellen Geschäften. Die engen Gassen der Stadt Krk sind charakteristisch für viele historische Küstenstädte im Mittelmeerraum. Ein Spaziergang durch diese engen Gassen führt zu historischen Plätzen, Kirchen, anderen kulturellen Sehenswürdigkeiten und endet idealerweise an der Hafenpromenade.

  • Kroatien, Primorje-Gorski kotar, Kvarner Bucht, An der Hafenpromenade mit dem Glockenturm der Kathedrale im Hintergrund
    Icon Lupe

An lauen Sommerabenden pulsiert das Leben an der Hafenpromenade. Sie ist gesäumt von kleinen Geschäften, Cafés und Restaurants, die lokale Spezialitäten und handgefertigte Souvenirs anbieten. Auch sorgen hier Straßenmusiker mit ihren Darbietungen für ein einzigartiges, authentisches Urlaubserlebnis.

  • Kroatien, Primorje-Gorski kotar, Kvarner Bucht, Blaue Stunde am Hafen mit Blick auf die Uferpromenade und den Glockenturm der Kathedrale
    Icon Lupe

Die Küstenstraße in der Gegend von Novi Vinodolski

Auf einer Fahrstrecke von etwa 50 km ist in der Ferne stets die Insel Krk zu sehen. Zusammen mit den kleinen malerischen Ortschaften an der Küste bieten sich somit immer wieder schöne Fotomotive.

  • Kroatien, Primorje-Gorski kotar, Kvarner Bucht, Blick von der Küstenstraße auf die Ortschaften an der Adriaküste mit der Insel Krk im Hintergrund
    Icon Lupe

  Hinweis

Während der Fahrt entlang der Küstenstraße D8 können verschiedene Winde die Fahrt beeinflussen. So kann der berüchtigte Bora-Wind die Fahrt entlang der Küstenstraße erheblich beeinträchtigen, da er bei extremen Seitenwinden das Fahren mit Wohnmobilen teilweise unmöglich macht. Häufig wird die Küstenstraße dann sogar gesperrt.

Die Entstehung der Bora ist eng mit den topografischen Gegebenheiten des Velebit-Gebirges verbunden. Wenn kalte Luftmassen aus dem Landesinneren durch enge Täler und schließlich über die Berghänge des Velebit-Gebirges zur Küste strömen, wird die Luft komprimiert und extrem beschleunigt. Die Bora weht dann in der Wasserstraße zwischen Küste und den vorgelagerten Inseln, auch Velebitkanal genannt, mit bis zu 200 km/h.

  • Kroatien, Primorje-Gorski kotar, Kvarner Bucht, Malerischer Küstenabschnitt beim Autocamp Kozica
    Icon Lupe

Das Städtchen Senj am östlichen Teil der Kvarner Bucht

Der Hafen spielt eine wichtige Rolle im täglichen Leben der Stadt, sowohl für den Fischfang als auch für den Tourismus. In den warmen Sommermonaten ist der Hafen ein beliebter Treffpunkt für Einheimische und Besucher.

  • Kroatien, Lika-Senj, Kvarner Bucht, Kanonen an der malerischen Strandpromenade
    Icon Lupe

Die Festung Nehaj ist eines der markantesten Wahrzeichen von Senj. Sie wurde im 16. Jahrhundert erbaut, um die Stadt vor den osmanischen Angriffen zu schützen. Die Festung thront auf einem Hügel oberhalb der Stadt und bietet einen atemberaubenden Blick auf das Meer und die Umgebung. Mit ihren massiven Mauern und Türmen strahlt die Festung eine mittelalterliche Atmosphäre aus. Heute beherbergt die Festung ein Museum, das die Geschichte der Region präsentiert.

Aber auch einen entspannten Badeurlaub mit traumhaften Ausblicken kann man in Senj verbringen. Bei Urlaubern besonders beliebt sind die vielen kleinen Badebuchten an der Riviera von Senj, die Ihren Badegästen wunderschöne Kieselstrandabschnitte bieten. Da die Küste entweder felsig ist oder aus Kieselstrand besteht, ist das Wasser glasklar, sauber und bestens zum Schnorcheln und Tauchen geeignet.

  Unser Fototipp

Wunderschöne Ausblicke von der Küstenstraße bieten sich an einem Fotospot etwa 18 km südlich von Senj. Hier präsentieren sich die vom Bora-Wind kahlgeschorenen, vorgelagerten Inseln malerisch im glitzernden Wasser der Adria. Von hier ist in der Ferne auch die bewohnte Insel Rab zu sehen. Beste Lichtverhältnisse für ausdrucksstarke Fotos finden sich hier am Nachmittag.

  • Kroatien, Lika-Senj, Kvarner Bucht, Malerischer Küstenabschnitt an der Westseite des Küstengebirges Velebit mit Blick auf die vorgelagerten Inseln
    Icon Lupe

Karlobag am südlichen Ende der Kvarner Bucht

In der Innenstadt von Karlobag prägen farbenfrohe Gebäude das Stadtbild. Hier finden sich kleine Geschäfte, Cafés und Restaurants, in denen Besucher die lokale Küche genießen können.

  • Kroatien, Primorje-Gorski kotar, Kvarner Bucht, Malerische Strandpromenade
    Icon Lupe

Das Kapuzinerkloster in Karlobag ist ein historisches und kulturelles Highlight. Klöster dieser Art sind oft für ihre schlichte Architektur und spirituelle Atmosphäre bekannt. Auch ist die Festungsanlage Fortica ein weiteres Zeugnis der historischen Bedeutung von Karlobag.

Die verbleibenden 50 km Fahrstrecke führt die Küstenstraße parallel zum Velebit-Gebirge und parallel zur Insel Pag bis zum Ende des Velebitkanals an der Meerenge von Maslenica. Hier trifft die Adria Magistrale D8 auf die Autobahn A1, die aus dem Tunnel Sveti Rock im Velebit-Gebirge kommend über die Maslenica-Autobahnbrücke weiter nach Zadar führt.

  Hinweis

An der Meerenge von Maslenica treffen die tückischen Bora-Winde aus dem Velebit-Gebirge genau auf die Autobahn. Die starken Fallwinde erlauben keinerlei Verkehr auf der Maslenica-Autobahnbrücke, die über die Meerenge von Maslenica führt. Bei ungünstiger Wetterlage sind hier Vollsperrungen keine Seltenheit. Bei schönem Wetter lohnt sich jedoch in Fahrtrichtung nach Zadar ein kurzer Stopp unmittelbar vor der Brücke. Denn hier bietet sich ein letzter, wunderschöner Ausblick auf das majestätische Velebit-Gebirge, bevor die Reise weiter nach Dalmatien geht.

  • Kroatien, Zadar, Dalmatien,Norddalmatien, Malerischer Küstenabschnitt mit Blick zum Küstengebirge Velebit
    Icon Lupe

Seite 1   Seite 2   Seite 3   Seite 4   Seite 5   Nächste Seite >

Du suchst mehr Reiseberichte über Kroatien ?

Zu den Reiseberichten Kroatien

Anzeige

Booking.com


Finde für deine Reise ein passendes Hotelangebot bei einem der bekanntesten Buchungsportale

Anzeige


Finde für deine Reise ein passendes Fährticket bei einem der bekanntesten Buchungsportale

Anzeige


Finde für deine Reise ein passendes Fährticket bei einem der bekanntesten Buchungsportale

Das könnte dir auch gefallen

Reiseblog Kroatien, Städtereise Dubrovnik, Städtereise zum UNESCO-Weltkulturerbe Dubrovnik in Dalmatien

Reiseblog

Reiseblog zum Thema "Städtereise Dubrovnik"; mit Fototipps und Infos zu den schönsten Fotolocations

Zum Reiseblog

Fotoabzüge, Poster, Wandbilder, An der Adriaküste in Kroatien

Fotoabzüge

Fotoabzüge, Wandposter und vieles mehr mit Motiven von den besten Fotospots in den Regionen Kvarner Bucht und Dalmatien an der Adriaküste in Kroatien

Zum Shop

VgWort