Reisebericht Rundreise Südnorwegen

Am Hardanger­fjord und Boknafjord entlang nach Stavanger

Eine Reiseetappe voller Gegensätze erlebten wir mit der prächtigen Obstbaumblüte am Hardangerfjord gefolgt von einer Fahrt durch die Winterlandschaft auf dem Roldalsfjellet. Unzählige Wasserfälle säumten unsere Reiseroute und in Stavanger bestaunten wir die Kreuzfahrtschiffe im Hafen, die die umliegenden Gebäude um das Doppelte überragten.

Reisebericht Teaser-Foto

Highlights Reisebericht Rundreise Südnorwegen



Lass dich mit einem kurzen Film auf den Reisebericht zu unserer Autorundreise durch Fjordnorwegen einstimmen. Unser „Reisevideo Norwegen” vermittelt dir einen ersten Eindruck von den grandiosen Fjordlandschaften im Süden Norwegens.

Die Region am Hardangerfjord und der Folgefonn-Gletscher

Bei Enes legten wir an einer kleinen Hafenanlage, mit dem Sildefjord und dem Maurangerfjord im Hintergrund, einen kurzen Fotostopp ein (Foto).

  • Foto Norwegen, Hordaland, Hordaland, Bei Enes kleine Hafenanlage mit schönem Blick zum
Sildefjord
    Icon Lupe

Gleich hinter Enes befindet sich direkt an der Straße der Wasserfall Furebergfossen, der durch die Schneeschmelze gewaltig bergab rauschte.

Die R551 führt dann weiter entlang des Maurangerfjords, der bei Enes in den Sildefjord mündet. Der kleine Ort Sundal liegt schließlich am östlichen Ende des Maurangerfjords, umgeben von den steilen Felswänden der über 1000 m hohen umliegenden Berge.

Unmittelbar hinter dem wenige Kilometer entfernten Gjerde befindet sich das Westportal des 11 km langen Folgefonn-Autotunnels. Nach Unterquerung des Folgefonn-Gletschers erreichten wir Odda am Sorfjord. Südlich von Odda legten wir am See Sandvinvatnet eine kleine Rast ein.

Hier konnten wir in das Tal Buardalen blicken (Foto) und sahen durch die vorderen, grünen Berge hindurch einen Ausläufer des Folgefonn-Gletschers.

  • Foto Norwegen, Hordaland, Hordaland, Am Sandvinvatnet bei Odda mit Blick ins Tal Buardalen
    Icon Lupe

Die R520 führte uns weiter durch eine Hochebene vorbei am Halvfjerdingsvatnet und am Svartevatnet in Richtung Sauda.

Die Seen, an denen wir vorbeifuhren, waren teilweise noch zugefroren (Foto). Auch an den Straßenrändern häufte sich der Schnee noch meterhoch. Dennoch war die Straße Ende Mai bereits geöffnet und auch sehr gut geräumt.

  • Foto Norwegen, Rogaland, Rogaland, Fahrt durch die Hochebene zwischen Roldal und Sauda entlang der R520
    Icon Lupe

Die R520 ist generell gut asphaltiert, stellenweise etwas eng und sehr kurvenreich. Trotzdem sollte die Strecke mit einem Wohnmobil beherrschbar sein.

Da der Weg nach Stavanger recht lang war und wir nicht sinnlos durch die Landschaft hetzen wollten, hatten wir eine Zwischenübernachtung in einem Hotel in Sauda gebucht.

Weiterlesen

Zur Nordseeküste und über den Boknafjord nach Stavanger

Wir folgten jedoch der E39 direkt zum Fährhafen in Arsvagen und setzten mit der Autofähre nach Mortavika über (Foto).

  • Foto Norwegen, Rogaland, Rogaland, Am Fährhafen in Arsvagen
    Icon Lupe

Da wir an diesem Tag bisher gut vorankamen und Stavanger nur noch 30 km entfernt war, entschlossen wir uns kurz vor Stavanger zu einem kleinen Spaziergang auf der Halbinsel Randaberg am Tungenes Leuchtturm.

Am Nachmittag erreichten wir dann schließlich Stavanger.

Weiterlesen

Du suchst mehr Reiseberichte über Norwegen ?

Zu den Reiseberichten Norwegen

Angebote für deine Reiseplanung

Anzeige

Booking.com


Finde für deine Reise ein passendes Hotelangebot bei einem der bekanntesten Buchungsportale

Anzeige

Booking.com


Finde für deine Reise ein passendes Hotelangebot bei einem der bekanntesten Buchungsportale

Das könnte dir auch gefallen

Artikel Titelbild

Bildschirmschoner

Bildschirmschoner zum kostenlosen Download mit Landschaftsaufnahmen aus Südnorwegen im Frühling, z.B. mit Naeroyfjord, Geirangerfjord, Frafjord und Tiefblick auf den Fjaerlandsfjord

Zum Bildschirmschoner

VgWort