Reiseblog Wochenendausflug Innsbruck und Umgebung

Stadt­besichtigung in Innsbruck und Wanderung am Axamer Lizum

25 Jul 2019

Die südlichste Gebirgskette des Karwendelgebirges sowie die Stubaier Alpen in Tirol in Österreich sind für uns immer wieder ein beliebtes Ziel für einen Wochenendausflug. Bei schönstem Wetter mit herrlicher Fernsicht erreichten wir auch diesmal in nur zwei Fahrstunden von München aus dieses einmalige Naturparadies.

Blogeintrag Teaser-Foto

Innsbruck liegt auf einer Höhe von 574 m über dem Meeresspiegel eingebettet im Inntal. Immer wieder fasziniert uns die im nördlichen Stadtgebiet steil aufragende südlichste Gipfelkette des Karwendelgebirges, auch als Nordkette bekannt, mit dem Kleinen Solstein (2637 m) im Westen als höchstem Gipfel.

  • Foto Blogeintrag

Vom Stadtgebiet aus erreicht man hier mit der Nordketten-Seilbahn innerhalb von 20 Minuten hochalpines Gelände. Wir erinnern uns immer wieder gern an den Panoramablick von der Bergstation Hafelekar (2269 m) auf die Stadt Innsbruck sowie die Stubaier und Zillertaler Alpen im Süden (siehe Foto oben).

Von hier aus ist es nur ein Katzensprung zum weltberühmten Wahrzeichen der Stadt, das "Goldene Dachl" direkt neben dem Stadtturm.

  • Foto Blogeintrag

Die zahlreichen historischen Gassen faszinierten uns ebenso wie das imposante Schloss, die Hofburg, die sich direkt nördlich der Fußgängerzone anschließt.

Insgesamt strahlt Innsbruck im Bereich des "Goldenen Dachl" mit seinen geschichtsträchtigen Gebäuden, den vielen Straßencafés und Restaurants ein urgemütliches Flair aus. Wir fühlten uns hier an die relaxte Lebensart des Gardasees mit seinen teils habsburgisch geprägten Städten, wie z.B. Riva del Garda, erinnert.

Daher entschieden wir uns spontan, den Anreisetag komplett in Innsbruck zu verbringen und mit einem gemütlichen Abendessen im Biergarten des historischen Stiftskellers abzuschließen.

  • Österreich, Tirol, Österreichische Alpen,Inntal, Annasäule in der Maria-Theresien-Straße mit der Nordkette im Hintergrund
    Icon Lupe

In nur wenigen Minuten Fahrt mit der Birgitzköpflbahn erreichten wir die Bergstation mit der sehr aussichtsreich gelegenen Birgitzköpflhütte (2098 m).

  • Österreich, Tirol, Österreichische Alpen,Stubaier Alpen, An der Birgitzköpflhütte (2098 m) oberhalb des Axamer Lizum
    Icon Lupe

Ein sehr schöner Panoramablick bot sich uns hier zu den schroffen Klippen des Kalkkogels. Aber auch in Richtung Karwendelgebirge und Inntal war die Aussicht einmalig. Unsere Wanderung führte uns dann auf bereitem Wanderweg zum Birgitzköpfl (1984 m), stets mit einem schönen Ausblick zum Inntal. Nach etwa einer Stunde erreichten wir die gemütliche Birgitzer Alm (1808 m), wo wir eine ausgiebige Pause einlegten.

  • Österreich, Tirol, Österreichische Alpen,Stubaier Alpen, Die Birgitzer Alm (1808 m) mit dem Inntal im Hintergrund
    Icon Lupe

Schließlich kehrten wir am späten Nachmittag über den steilen und teilweise steinigen Butterbründlsteig zurück zum Parkplatz Axamer Lizum. Ein wunderschöner Sommertag in den Stubaier Alpen neigte sich dem Ende zu. Nach etwa zwei Stunden Fahrzeit erreichten wir staufrei gegen 21 Uhr München.

Anzeige

Booking.com


Finde für deine Reise ein passendes Hotel bei einem der bekanntesten Buchungsportale

Anzeige

Booking.com


Finde für deine Reise ein passendes Hotelangebot bei einem der bekanntesten Buchungsportale

Anzeige


Finde für deine Reise ein passendes Flugangebot bei einem der bekanntesten Buchungsportale

VgWort