Wir stellen uns vor

Reisefotografie bei Jork Gallery

Über uns

Reise- und Landschaftsfotografie aus München

Seit vielen Jahren sind wir mit großer Begeisterung dabei, eine Verbindung zwischen unserer Leidenschaft an der Fotografie und der Freude am Reisen zu schaffen. Aus dieser Kombination ist während unserer Fotoreisen eine große Anzahl an spektakulären und stimmungsvollen Landschaftsaufnahmen entstanden.

 

Im Rahmen dieses Internetauftritts möchten wir diese besonderen fotografischen Momente mit allen an der Landschaftsfotografie interessierten Lesern teilen. Insbesondere möchten wir die auf unseren zahlreichen Fotoreisen in Europa und Nordamerika gewonnenen Eindrücke einem breiteren Publikum präsentieren.

 

Da wir unsere Leidenschaft an der Fotografie lediglich in der Freizeit als Hobby ausleben, gehen wir selbstverständlich noch einer regulären beruflichen Tätigkeit nach. Unsere Fotoreisen in Europa und Nordamerika finden stets in der knapp bemessenen Urlaubszeit statt. Während der Reiseplanung investieren wir daher viel Zeit und Aufwand für die Recherche von Fotostandorten und lohnenden Fotomotiven. Dieses umfangreiche Wissen über die schönsten Landschaften in Europa und Nordamerika möchten wir mit jenen Lesern teilen, die ihre wertvolle Urlaubszeit ebenfalls optimal nutzen wollen und somit von unseren umfangreichen Recherchen profitieren können.

Jork Gallery Fotografin Christin

Christin

Seit meinem 16. Lebensjahr beschäftige ich mich intensiv mit der Fotografie. An meinen ersten Fotoapparat, eine analoge Kompaktkamera, kann ich mich nicht mehr erinnern. Mit 18 Jahren kaufte ich mir meine erste Spiegelreflexkamera, eine Minolta X700, die mich jahrelang begleitete.

Während ich in meiner Freizeit weiterhin Hobbyfotografin blieb, arbeitete ich 15 Jahre lang in München in verschiedenen Fotofachlabors und vertiefte dort meine fotografischen Kenntnisse.

Der Übergang von der etablierten, analogen Fotografie zur aufstrebenden, digitalen Fotografie war für mich eine gewaltige Herausforderung, denn mit Computern hatte ich in der Vergangenheit nie etwas zu tun gehabt.

Da mein Lebenspartner Ingo studierter Dipl. Ingenieur ist und sehr lange als Softwareentwickler tätig war, lernte ich sowohl privat als auch beruflich mit Computern umzugehen. Privat blieb ich jedoch zunächst bei meiner analogen Kamera.

2008 übernahm ich die Bridgekamera Olympus C8080 von meinem Partner, wechselte im Frühjahr 2012 jedoch zu einer Spiegelreflex­kamera Nikon D7000 mit 16 Megapixel.

Um meine fotografischen Kenntnisse auch im Bereich der digitalen Fotografie auf den neuesten Stand zu bringen, absolvierte ich außerdem eine umfassende Weiterbildung zur Medien- und Bildredakteurin.

Jork Gallery Fotograf Ingo

Ingo

Als zweite Hälfte von Jork Gallery fotografiere ich seit meinem 10. Lebensjahr. Damals hatte ich mir privat ein eigenes S/W-Labor eingerichtet, um meine S/W-Filme und Fotos selbst entwickeln und vergrößern zu können. Als Kamera verwendete ich zu Beginn eine analoge Kompaktkamera, wechselte aber sehr schnell zu einer analogen Spiegelreflexkamera, einer Praktika MTL5.

Ich stieg als Erster von uns beiden auf eine digitale Bridgekamera Olympus C8080 mit 8 Megapixel um. Seit 2008 besitze ich eine Spiegelreflexkamera Nikon D80 mit 10 Megapixel.

Im März 2014 wurde schließlich die betagte Nikon D80 durch eine modernere Nikon D800 zusammen mit einem NIKKOR 50mm f/1.8G ersetzt.

Durch meine langjährige berufliche Erfahrung im Bereich Softwareentwicklung beschäftige ich mich zudem intensiv mit der Gestaltung dieser Website.

Unsere Fotoausrüstung

Um die hohe Sensorauflösung der Nikon D800 auch effektiv auszunutzen, folgte 2014 die Anschaffung zwei weiterer Festbrennweiten. Im leichten Telebereich entschieden wir uns für ein NIKKOR 85mm f/1.8G, den Weitwinkelbereich deckt bei uns ein hochwertiges SIGMA 35mm f/1.4 DG ab.

 

Da wir immer wieder feststellten, dass eine Brennweite von 35mm für Landschaftsaufnahmen im Gebirge oft nicht ausreicht, erweiterten wir im Frühjahr 2015 unsere Ausrüstung um ein Weitwinkelobjektiv NIKKOR 20mm 1:1.8G ED.

 

Für anspruchsvolle Architekturaufnahmen verwenden wir außerdem ein nahezu verzerrungsfrei abbildendes Makro-Objektiv AF-S Micro NIKKOR 40mm 1:2.8G.

 

In nächster Zukunft ist weiterhin geplant, unser Objektiv-Portfolio im Telebereich bei etwa 200 mm zu erweitern. Hier kommt momentan ein Tamron 70-300mm F/4-5.6 zum Einsatz, welches ursprünglich für die Nikon D7000 angeschafft wurde und uns nach wie vor sehr viel Freude bereitet.

 

Im Laufe der Zeit nahm die digitale Nachbearbeitung der Fotos immer mehr Raum ein. Seit 2011 fotografieren wir ausschließlich im RAW-Format. Zudem experimentieren wir mit Aufnahmen, die einen hohen Kontrastumfang aufweisen (HDR-Aufnahmen), sowie mit verschiedenen Filtertechniken. In diesem Zusammenhang wird unsere gute alte Nikon D80 wahrscheinlich demnächst zur Infrarot-Kamera umgebaut.