Fotoblog - Vergleich Tele-Zoom-Objektive

Technik und Zubehör: Vergleich Tamron SP 70-300 mm F/4-5,6 und AF-S Nikkor 4/70-200 mm G ED VR

23 Sep 2018

In Vorbereitung unserer nächsten Fotoreise im Westen der USA planen wir die Neuanschaffung eines Tele-Zooms. Ein kurzer Vergleich zwischen unserem Tamron SP 70-300 mm F/4-5,6 und einem AF-S Nikkor 4/70-200 mm G ED VR soll zeigen, ob der Qualitätssprung zu unserem seit Jahren im Einsatz befindlichen Tamron-Tele-Zoom einen Anschaffungspreis von über 1000,- € rechtfertigt.

Blogeintrag Teaser-Foto

Um diese Entscheidung mit Fakten zu untermauern, sollte ein Objektivvergleich Klarheit bringen. Hierzu liehen wir beim Fotohändler unseres Vertrauens das AF-S Nikkor 4/70-200 mm G ED VR für kurze Zeit aus und fertigten in der Münchner Innenstadt einige Testfotos an. Unter gleichen Bedingungen folgten anschließend identische Testfotos mit unserem Tamron-Teleobjektiv.

Wir fotografierten hierfür eine identische Straßenszene in den Brennweiten 70 mm, 112 mm und 200 mm jeweils mit offener Blende sowie mit Blende 8. Die Bildausschnitte stammen etwa aus der Bildmitte und wurden zur korrekten Beurteilung der Abbildungsqualität bei der Anzeige auf Pixelgröße gezoomt. Die drei Testfotos sind folgendermaßen unterteilt:

  • Foto Blogeintrag

Ganz anders zeigt sich das Verhalten beim Tamron SP 70-300 mm F/4-5,6. Hier sind bei offener Blende deutliche Schärfedefizite erkennbar, die jedoch bei Blende 8 mehr als ausgeglichen werden. So sind im Dach der Bushaltestelle bei Blende 8 minimal mehr Strukturen erkennbar als beim entsprechenden Foto mit dem AF-S Nikkor 4/70-200 mm G ED VR.

  • Foto Blogeintrag

Die Abbildungsqualität beim Tamron SP 70-300 mm F/4-5,6 verbessert sich auch in diesem Brennweitenbereich beim Abblenden auf Blende 8, wobei bereits bei offener Blende eine akzeptable Qualität erreicht wird. Unserer Meinung nach übertrifft bei Blende 8 die Abbildungsleistung des Tamron die des Nikkor sogar ein wenig.

  • Foto Blogeintrag

Das Tamron SP 70-300 mm F/4-5,6 zeigt bei einer Brennweite von 200 mm mit offener Blende hingegen deutliche Defizite. Hier ist die Verbesserung der Abbildungsqualität bei Blende 8 klar erkennbar. Trotzdem liegt in diesem Brennweitenbereich unserer Meinung nach die Abbildungsleistung des Nikkor minimal über der des Tamron.

  • Foto Blogeintrag

Insgesamt erscheint uns das AF-S Nikkor 4/70-200 mm G ED VR von der Abbildungsleistung her etwas ausgewogener. Einen drastischen Qualitätssprung im Vergleich zum Tamron SP 70-300 mm F/4-5,6, der eine Investition von etwa 1200,- Euro rechtfertigen würde, können wir jedoch nicht erkennen.

Nicht unerwähnt bleiben dürfen die außergewöhnlich geringen Verzeichnungen des AF-S Nikkor 4/70-200 mm G ED VR. So sind den Testergebnissen der einschlägigen Fotofachzeitschriften zufolge bei mittleren bis langen Brennweiten so gut wie keine kissen- oder tonnenförmigen Verzerrungen zu erkennen, was speziell bei Architekturaufnahmen von Bedeutung ist.

Für Fotografen, die ein Tele-Zoom mit äußerst geringen Verzerrungen bei solider Abbildungsqualität hinsichtlich Schärfe bevorzugen, wäre die Anschaffung eines AF-S Nikkor 4/70-200 mm G ED VR durchaus überlegenswert.

Anzeige


Finde für deine Fotoausrüstung ein passendes Tele-Zoom

Anzeige


Finde für deine Fotoausrüstung ein passendes Tele-Zoom

VgWort