Reiseblog Städtereise Madrid

Ein Wochenende in der spanischen Hauptstadt Madrid

10 May 2023

Um dem wechselhaften und zu kühlen Aprilwetter in Deutschland zu entfliehen, bietet sich eine Städtereise als willkommene Abwechslung an. Was wäre dafür besser geeignet als ein verlängertes Wochenende im Süden Europas, z.B. in Madrid. Die spanische Hauptstadt ist mit ihrer historischen Innenstadt bereits im Frühling das ideale Ziel für einen Städtetrip bei sommerlichen 26 °C.

Blogeintrag Teaser-Foto

Im Bereich der Hausnummer 61 präsentiert sich die Calle de Serrano als eine der exklusivsten und teuersten Einkaufsstraßen Madrids. Südlich davon bietet das Museo Arqueológico einen ausführlichen Überblick über die Geschichte Spaniens. Besonders beeindruckend ist das Eingangsportal auf der Westseite des Gebäudes.

  • Spanien, Madrid, Madrid und Umgebung, Eingangsportal der Nationalbibliothek am Plaza de Colon
    Icon Lupe

Wenige Gehminuten südöstlich folgt eines der bekanntesten Wahrzeichens Madrids, der momentan leider eingerüstete Torbogen Puerta de Alcalá. Hier befindet sich auch einer der Eingänge zur gepflegten und großzügig angelegten Parkanlage Parque de El Retiro. Mit 125 Hektar Fläche und mehr als 15.000 Bäumen bildet er die grüne Lunge Madrids. Sehenswert ist hier der große See mit einem Bootsverleih sowie das am östlichen Ufer erbaute Denkmal.

  • Spanien, Madrid, Madrid und Umgebung, Säulengang und Reiterstandbild Alfonso XII im Retiro-Park
    Icon Lupe

Die Tour führt weiter in westlicher Richtung entlang der Calle de Alcalá und passiert nach wenigen Augenblicken den Plaza Cibeles. Hier steht eines der urbanen Symbole der Stadt Madrid, der 1782 errichtete Brunnen Fuente de Cibeles sowie der 1919 erbaute Palacio de Cibeles, der seit 2007 Sitz der Stadtverwaltung von Madrid ist.

  Unser Fototipp

Optimale Fotobedingungen, um die Kontraste in der prachtvollen Fassade des Palacio de Cibeles perfekt zu erfassen, ergeben sich hier am späten Nachmittag. In den Vormittagsstunden herrscht am Plaza Cibeles dagegen starkes Gegenlicht. Generell sollte hier aufgrund des starken Autoverkehrs die Zeit des Berufsverkehrs vermieden werden.

  • Spanien, Madrid, Madrid und Umgebung, Der Palacio de Cibeles als Sitz der Stadtverwaltung mit dem Brunnen Fuente de Cibeles
    Icon Lupe

Etwa 200 m westlich des Brunnens und auch wieder auf der Route der Stadtrundfahrt, steht an der Plaza de las Cortes unmittelbar vor dem Congreso de los Diputados, dem Palast des spanischen Parlaments, die Statue des spanischen Nationaldichters Miguel de Cervantes.

  • Spanien, Madrid, Madrid und Umgebung, Das Denkmal Miguel de Cervantes mit dem spanischen Parlamentsgebäude im Hintergrund
    Icon Lupe

Östlich des Neptunbrunnens fällt sofort das beeindruckende Gebäude der Kirche San Jerónimo el Real, einem ehemaligen Kloster aus dem 16. Jh. mit neugotischem Altarraum und barockem Kreuzgang, ins Blickfeld. Ein schöner, leicht erhöhter Fotospot mit Blick zur Kirche findet sich auf der Calle de Felipe IV, die vom Neptunbrunnen aus in östlicher Richtung leicht ansteigt.

  • Spanien, Madrid, Madrid und Umgebung, Kirche San Jeronimo el Real
    Icon Lupe

Außergewöhnlich ist natürlich der Ausblick von der Rooftop Bar 360° auf den 1 km südlich des Hotels gelegenen Königspalast, den im 18. Jahrhundert erbauten Palacio Real als Residenz der Königsfamilie von Spanien.

  • Spanien, Madrid, Madrid und Umgebung, Blick von der Rooftop Bar 360 des Hotels RIU Plaza Espana zum Königspalast
    Icon Lupe

Dem Schloss ist ein breiter Ehrenhof vorgelagert, dessen Eingangstor von mehreren königlichen Reitern bewacht wird. Vom Ehrenhof führt das Prinzentor Puerta del Principe in den Innenhof der quadratischen Schlossanlage.

  • Spanien, Madrid, Madrid und Umgebung, Der Ehrenhof mit dem Südeingang des Palacio Real de Madrid
    Icon Lupe

Der Palacio Real gehört zu den größten Schlössern Westeuropas und ist doppelt so groß wie der Buckingham Palace oder Schloss Versailes. Beeindruckend ist auch die gegenüber des Ehrenhofs erbaute Kathedrale La Almudena, deren Errichtung jedoch erst im Jahre 1879 begann und sich bis ins 20. Jahrhundert hinzog. Ein schöner Fotospot mit erhöhtem Blick auf die Kathedrale bietet sich von einer kleinen Parkanlange entlang der Calle de Bailén an der Ostseite der Kathedrale La Almudena.

  • Spanien, Madrid, Madrid und Umgebung, Blick zur Catedral de la Almudena
    Icon Lupe

Anzeige

Booking.com


Finde für deine Reise ein passendes Hotelangebot bei einem der bekanntesten Buchungsportale

Anzeige

Booking.com
VgWort