Fotoblog - Fotomotive im Advent

Tipps und Ideen: Weihnachtliche Fotomotive in München und in den Bayerischen Alpen

17 Dec 2019

Mit Beginn der Adventszeit im Dezember, wenn die Tage immer kürzer werden, rücken zahlreiche weihnachtliche Fotomotive ins Blickfeld. Um romantisch verschneite Landschaften, die sich für derartige Fotomotive besonders eignen, stimmungsvoll in Szene zu setzen, bedarf es jedoch einer gehörigen Portion Glück. So sollten geeignete Fotostandorte bereits vorab erkundet werden, damit man bei selten perfekten äußeren Bedingungen die volle Aufmerksamkeit dem Motiv widmen kann.

Blogeintrag Teaser-Foto

Sehr sehenswert ist natürlich der zentrale Weihnachtsmarkt auf dem Münchner Marienplatz und in der umliegenden Fußgängerzone. Doch hier offenbart sich sehr schnell das typische Problem eines Fotografen, der mit seiner Kamera die weihnachtliche Stimmung einfangen möchte.

Dichtes Gedränge aufgrund unzähliger Besucher macht das Fotografieren praktisch unmöglich. Denn obwohl ein Weihnachtsmarkt scheinbar hell erleuchtet ist, verwenden wir für hochwertige, verwacklungsfreie Fotos stets ein Fotostativ. Aus diesem Grund beschränkten wir uns bei einem unserer letzten Besuche auf ein Foto des Weihnachtsbaums zusammen mit dem Neuen Rathaus und den Türmen der Frauenkirche im Hintergrund.

  • Deutschland, Bayern, München und Umgebung, Münchner Rathaus mit Frauenkirche im Advent
    Icon Lupe
  • Deutschland, Bayern, Bayerische Alpen,Isartal, Blaue Stunde an einer Kapelle im Isartal
    Icon Lupe

Unweit dieser Stelle steht in der Nähe des Wettersteingebirges etwas versteckt am Waldrand eine weitere, sehr kunstvoll bemalte Kapelle, in der Adventszeit natürlich auch mit einem beleuchteten Tannenbaum dekoriert. Seit längerer Zeit warteten wir auf eine Gelegenheit für ein stimmungsvolles Foto mit Schnee. In diesem Jahr hatten wir endlich die Gelegenheit dazu.

  • Deutschland, Bayern, Bayerische Alpen,Werdenfelser Land, Festlich geschmückte Dorfkapelle
    Icon Lupe

Um bei ISO 100 das wenige Restlicht zur Blauen Stunde optimal auszunutzen, sind lange Belichtungszeiten (bis etwa 20 sec) notwendig. Für verwacklungsfreie Fotos wird damit auch die Verwendung eines Fotostativs unbedingt notwendig.

Interessante Effekte erzielten wir auch mit einer Taschenlampe. Bei weiteren Fotos, die wir seitlich der Kapelle aufnahmen, hellten wir die unbeleuchtete Seite mit dem Strahl einer starken Taschenlampe etwas auf. Hierbei erzeugten wir für einige Sekunden einen sich bewegenden, fokussierten Lichtfleck auf der Kapelle.

  • Deutschland, Bayern, Bayerische Alpen,Berchtesgadener Land, Kapelle zur Blauen Stunde mit Blick zum Watzmann
    Icon Lupe

Ein besonderer Effekt ergab sich bei dieser Aufnahme durch den intensiv beleuchteten Watzmann. Denn an diesem Abend herrschte glücklicherweise Vollmond bei einem wolkenfreien Himmel, d.h. zwei Bedingungen, die selten aufeinandertreffen. Um jedoch das spärliche Mondlicht auf den Schneeflächen des Watzmanns bei ISO 100 auszunutzen , waren aufgrund einer hohen Blendenzahl (geforderte Schärfentiefe) Belichtungszeiten von mehreren Minuten notwendig.

VgWort